• istanbul-1094404-compressor

Referendum vorbei – Was nun?

By Gamze Bayram – Gesellschaft, Stimmen

Hallo, liebe KuKü-Follower, -Leser und -Supporter.

Ich bin die Neue im Team. Ich heiße Gamze, bin 28 Jahre alt und studiere Geschichte und Spanisch auf Lehramt. Ich habe KuKü schon lange verfolgt und dachte mir: Ok, jetzt solltest du auch mitmachen. Auch du solltest ein Teil der KuKü-Familie werden. Und hier bin ich.
Ich möchte gerne eine Art Kolumne im Wochenwechsel veröffentlichen. Die Themen werden verschiedene sein: Mal Alltagsgeschichten, mal übliche Themen, die mich und mein Umfeld beschäftigen, z.B. Integration in Deutschland, Identitätsfindung, Liebe und andere Themen.

Heute möchte ich die letzten Wochen kritisch betrachten. Das Referendum war ein großes Thema, nicht nur in der türkischen Community, sondern auch in der deutschen Öffentlichkeit. Wochenlang habt ihr euch alle beschimpft, bekämpft, beleidigt und versucht, dem anderen eure Meinung aufzuzwingen, egal, ob Ja oder Nein.
Wochenlang las ich verschiedene Zeitungen, Internetplattformen, die sich nur mit dem Thema des Referendums in der Türkei beschäftigt haben. Die westliche Medienlandschaft verfolgte eine Meinung, nämlich, dass durch das Bejahen des Referendums eine Diktatur in der Türkei etabliert werden wird. Ergo, diejenigen, die mit JA abstimmen, seien unfähig, in einer Demokratie zu leben, sie seien ungebildet und unaufgeklärt und müssten einmal ihr ganzes Dasein in Europa überdenken. Die NEIN-Sager seien dagegen die Zukunft der Türkei, die Elite, die gebildet und aufgeklärt ist und die den Machenschaften der AKP und ihren Anhängern entgegenstehen. Zunächst einmal muss man klarstellen, dass so eine Art der Pauschalisierung falsch ist. Unter den JA-Sagern, aber auch unter den NEIN-Sagern gibt es ungebildete Menschen, Menschen, die aus Trotz oder Emotion gewählt haben. Weder die JA-Sager noch die NEIN-Sager sind mehr oder weniger gebildet, noch bilden sie die Elite der Türkei.

Aber diese Art der Berichterstattung hat vor allem eins getan: Feuer ins Öl gegossen und die Diskussion in der deutsch-türkischen Community angefacht und auch stark beeinflusst.

Geblendet durch diese mediale Zuspitzung kam es immer wieder zu Streitereien, zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Ja- und Nein-Sagern. Ok, das Referendum ist vorbei. Ein paar Wochen sind rum. Ihr habt eure Stimmen abgegeben, und was nun? Lebt ihr mit den Konsequenzen, die folgen werden? Seid ihr nun diejenigen, die mit den Veränderungen umgehen müssen? Hat es sich gelohnt zu streiten, zu beleidigen und Hass zu verbreiten?

Referendum vorbei und was nun? Ihr geht alle euren täglichen Arbeiten nach, trefft euch mit Freunden und Familie.

Also frage ich nochmal nach: Hat es sich gelohnt? Wir in Deutschland werden nicht mit den Konsequenzen leben. Wir müssen uns nicht mit den täglichen politischen Debatten auseinandersetzen. Wie gesagt, wir hier in Deutschland gehen unserem Alltag nach, aber was wird nun in der Türkei geschehen? Ist es in Ordnung, ein Stimmrecht zu haben für ein Land, in dem man gar nicht lebt?
Was sagt ihr dazu?

Gamze Bayram
Content Curator
Was heute passiert, ist morgen schon Geschichte." Und genau das ist mein Lebensmotto. Gamze studiert Spanisch und Geschichte auf Lehramt, sucht stets den Kontakt mit Andersdenkenden, verschiedenen Kulturen und Religionen. Be a part of History Meine Leidenschaft: reisen, essen, schlafen

Leave A Comment